19.08.2018 -

Katzenelnbogen feierte das siebte Weinfest

Am ersten Wochenende im August fand das siebte Weinfest auf
der Weiherwiese in Katzenelnbogen statt. Die Idee findet ungeheuren
Zuspruch. Jung und Alt treffen sich hier, sehen sich wieder,
freuen sich, miteinander gemütlich etwas zu trinken und zu
kommunizieren. Vielleicht war der Spaziergang zur Weiherwiese
noch ein wenig anstrengend bei den hochsommerlichen Temperaturen.
Der „Festplatz“ auf der Weiherwiese bot aber optimale
Bedingungen zum Genießen von köstlichem Rebensaft, feinen
Speisen, und „natürlich viel Wasser“, die Besucher betonten das
ausdrücklich. „Bei diesem Wetter hat man leicht einen Schwips“,
lachten viele Gäste. Und auch die Winzer und die Betreiber der
Weinstände bekräftigten, dass die Besucher „maßvoll“ trinken.

Die Idee für das Weinfest entstand bei der Veranstaltung im
Rahmen der Feierlichkeiten zum 700. Jubiläum der Stadtrechtverleihung
im Jahr 2012. Das Fest war sofort ein großer Erfolg.
Auch dieses Mal. Stadtbürgermeister Horst Klöppel bestätigte,
dass an beiden Tagen mehr als 500 Besucher gekommen
waren. Bereits am frühen Abend strömten die Besucher zur Weiherwiese.
Erstaunlich zu sehen, wie schnell sich die Bänke und
Tische füllten, wie schnell die Stehtische um die Stände belagert
waren. Die Stadt Katzenelnbogen ist Veranstalter. Raimund
Theis, Stadtratsmitglied in Katzenelnbogen und einer der Organisatoren
findet, dass das Fest deshalb so gut bei den Menschen
ankommt, weil sie sich gut unterhalten können. „Es ist
nicht so laut wie zum Beispiel im Festzelt beim Bartholomäusmarkt“,
sagte er und das war allgemein zu hören. Kompetente,
sehr freundliche, gut gelaunte Winzer waren gerne zu einem
Gespräch bereit, erteilten Auskunft zu ihren Weinen und gaben
viele nützliche Tipps für den Einkauf der Weine zu bestimmten
Speisen.

Zwei Winzer mit ihren Weinständen aus St. Goarshausen, hier
Ralph und Isolde Leonhard von der Loreley-Kellerei Georg Leonhard
und die Betreiber des Weingutes Eisenbach-Korn aus Oberheimbach
waren da. Winzermeister Ralph Leonhard erzählte,
dass er das frühere Weingut Stroh, welches in früheren Jahren
in Katzenelnbogen beim Weinfest zugegen war, übernommen
habe. „Es geht weiter“, die Familie, die das Weingut in der fünften
Generation betreibt freut sich, dass der Sohn seine vielfältigen
Ausbildungen abgeschlossen hat und sich in den Familienbetrieb
integriert. „Das ist dann die sechste Generation“ freut sich
das Ehepaar Leonhard. Das Weingut Eisenbach-Korn besteht
seit dem Jahr 1601 in Oberheimbach am südlichsten Zipfel des
Mittelrheins mit 13 Hektar Rebfläche an den Schiefer-Steilhängen
des Rheins. Die Winzer bestätigten, dass der Wein in diesem
Jahr überdurchschnittlich gut zu werden verspricht. Allerdings
brauche er vor der Lese doch auch noch einmal Regen.
Weiter gab es einen Weinstand eines heimischen Weinhändlers,
Michael Adam aus Berndroth, mit Weinen aus ökologischem
und biologisch-dynamischem Anbau, Sekte, Liköre und Brände.
Gut besucht wie in jedem Jahr und interessant der Weinstand
des Deutsch-Französischen Freundeskreises mit Weinen aus
der Provence, Rosé und Rotweine, edle Tropfen von der Côte du
Rhone. Gleichzeitig stellen sie die Partnerstadt Serres vor. Die
Handballer des TuS Katzenelnbogen/Klingelbach boten ihren
Besuchern neben den nichtalkoholischen Getränken ebenfalls
eine Auswahl an Weinen an. Unmöglich, die vielen köstlichen
Sorten auszuprobieren. Eine Möglichkeit der Auswahl war, nach
klangvollen, vielversprechenden Namen wie auszuwählen wie
„Rosé Flirt“ oder speziell einen Sommerwein, gekühlt bis auf
4 Grad mit zugesetzter Kohlensäure der Loreley-Kellerei? Wer
das Riesling-Hochgewächs halbtrocken, den ausgewogenen
„Chardonnay“ suchte, kam hier auch auf seine Kosten.
Für Speisen sorgten die Landfrauen Katzenelnbogen mit herrlichen
Käseplatten, abgerundet mit Feigensenf und Trauben oder
frischen Brezeln mit Spundekäs, die Freiwilligen Feuerwehren
Katzenelnbogen und Reckenroth mit Flammkuchen aus dem
Ofen der Feuerwehr Reckenroth und „Winzerwurst“ und nicht
zuletzt Claudia und Rolf Breitscheid sowie Koch Peter Simon mit
köstlich duftendem mediterranem Gemüse oder „Gerichte aus
der Sommerküche“, wie Claudia Breitscheid sagte.

(Uschi Weidner)

18.09.2018 -

Ev. Kindertagesstätte Katzenelnbogen

Neugestaltung des Außengeländes

Die Kinder des evangelischen Kindergartens „Garten für Kinder“ in Katzenelnbogen dürfen sich seit diesem Sommer über eine weitere Aufwertung des Außengeländes freuen. Im Bereich speziell f&» mehr...

18.09.2018 -

Einladung zur 34. Sitzung des Stadtrates

Am Donnerstag, dem 20. September 2018, findet um 19.30

Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung,

Burgstraße 1, 56368 Katzenelnbogen, eine Sitzung des Stadtrates statt.

Tagesordnung

Öffentliche Sitzung

1. Genehmigung de» mehr...

29.08.2018 -

Durchführung der wöchentlichen Straßenreinigung nach der Satzung über die Reinigung öffentlicher Straßen

Sehr zum Ärgernis der überwiegenden Anzahl von Bürgern, die

der wöchentlichen Straßenreinigungspflicht nachkommen, werden

diese Pflichten von» mehr...

09.03.2018 -

Katzenelnbogen von oben

Schauen Sie sich Katzenelnbogen von oben an!

» mehr...
02.01.2018 -

Müll-Abholtermine 2018

Hier finden Sie übersichtlich alle Abholtermine für Papier, Gelbe Tonne, Biotonne, Restmüll und Sondermüll:

{pdfmanager}

» mehr...
01.08.2014 -

Andenken aus Katzenelnbogen

Folgende Sonderanfertigungen können Sie käuflich erwerben:

Jubiläumsmünzen

Die Silbermünzen in limitierter Auflage in 999 Feinsilber sind zum Preis von 27,- €, mit Etui 29,50 €,  am Informationsschalter der Verbandsgemeindeverw» mehr...

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK